T.ELIAS Aufbau und nachhaltige Verankerung
von Kompetenzen in und mit Unternehmen
der Metall- und Elektroindustrie

home >> T.ELIAS >> Die Projektpartner

Projektpartner

Neben der GOM Gesellschaft für Organisationsentwicklung und Mediengestaltung mbH (GOM) als Projektleitung sind an der Projektdurchführung die Deutsche MTM-Vereinigung e.V. (MTM) und das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V. (ifaa) beteiligt. Jeder Partner bietet in seinem Fachgebiet mehrere Qualifizierungs- und Begleitmaßnahmen für die beteiligten Unternehmen an.

Die GOM Gesellschaft für Organisationsentwicklung und Mediengestaltung mbH mit Sitz in Aachen leitet das Projekt. Sie ist eine private arbeitswissenschaftliche Forschungs- und Beratungseinrichtung. In einem interdisziplinären Ansatz werden arbeits- und organisationspsychologische mit ingenieurwissenschaftlichen Kompetenzen verbunden, die sich in vier Geschäftsfeldern wiederspiegeln:

  • Personal- und Organisationsentwickung
  • Industrial Engineering
  • I&K-Medien
  • Training und Coaching

Die Deutsche MTM-Vereinigung e.V. mit Hauptsitz in Hamburg hat sich als gemeinnützige Organisation für Deutschland 1962 mit heute ca. 300 Unternehmensmitgliedern gegründet. Kernaufgabe ist die modulare Qualifizierung zu Themen des Industrial Engineering, insbesondere der MTM-Methoden. MTM steht für Methods-Time Measurement (Methodenzeitmessung). Nahezu drei Millionen Menschen arbeiten in Deutschland nach MTM-Methoden. Aufgabenbereiche sind:

  • Forschung und Entwicklung im Industrial Engineering
  • Qualifizierung im Industrial Engineering und ergänzenden Bereichen
  • Pflege und Förderung des Erfahrungsaustausches 
  • Erfahrungs- und Meinungsaustausch mit anderen MTM-Organisationen

Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V. (ifaa) in Düsseldorf ist eine der renommierten Forschungsinstitutionen in den Disziplinen Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation. Die Zielrichtung zur Verbindung von Theorie und Praxis  geschieht in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Metall- und Elektroindustrie - in deren Auftrag das ifaa handelt - und in sehr engem Kontakt zur betrieblichen Praxis. Die ifaa Kernbereiche sind:

  • Arbeitsgestaltung
  • Arbeitszeitgestaltung und Vergütungssysteme
  • Produktionsmanagement
  • Personalentwicklung und Führung
wb

Keine News in dieser Ansicht.

   Gefördert durch:

BMAS

ESF

EU